Sitzbeschlag



 

Die MB 107 Sitzbeschläge werden von Fachleuten „Taumel-Beschlag“ genannt und unterliegen einem Verschleiß. Das selbsttätige Verstellen der Rückenlehne wird "Ablaufen" genannt. Auch ein Neuprodukt hat sich unter Last leicht verstellt. In dem Beschlag ist eine Bremse verbaut, die das Ablaufen verhindern soll. Diese Bremse arbeitet mit einem Reibbelag. Dieser Reibbelag besteht aus einem Faserring, der im Laufe der Zeit zerbröselt. Die Rückenlehne verstellt sich daher ungebremst.


Zusätzlich wandern die Wellenbuchsen im Beschlag einige mm auf jeder Seite nach außen. In diesem Fall rutscht die starre oder flexible Verbindungswelle zwischen den beiden Beschlägen aus den Buchsen und springt in eine andere Position. Danach laufen die beiden Beschläge nicht mehr synchron. Es entsteht eine Torsion im Metallrahmen der Rückenlehne. Die Rückenlehne ist danach merklich verzogen.


Sitzbeschlag_Buchse_defekt_MB_107_SL_1280


Reparaturanleitung

Für eine fachgerechte Reparatur müssen die Sitze und Beschläge ausgebaut und zerlegt werden.

Lieferumfang CABRIODOC Reparatursatz für zwei Sitze:
4 x PTFE Reibbelag  3 mm
4 x PTFE Reibbelag  0.5 mm (Im Normalfall zum Spielausgleich im Beschlag MIT Verstellrad)
2 x PTFE Reibbelag  0.25 mm (Im Normalfall zum Spielausgleich im Beschlag OHNE Verstellrad)
8 x Schraube mit Mutter M5 x 12 mm  

Achtung!
Es gibt leicht unterschiedliche Ausführungen der Beschläge!
Falls erforderlich, die dünnen Reibbeläge für Spielausgleich anders einbauen und Welle auf Spiel prüfen.

Sitz ausbauen, Chromeverkleidungen der Sitzbeschläge und Verstellräder abnehmen. Sind diese Arbeiten erledigt, muss die Lehne von Sitzgestell getrennt werden, um dann die Beschläge zu demontieren. Für diese Arbeiten wird solides Werkzeug benötigt, da sonst die Schrauben beschädigt werden. Die beiden Imbusschrauben (8 mm) und die vier Kreuzschlitzschrauben (PH 4) sind mit Schraubensicherung versehen und lassen sich nur schwer lösen. Falls erforderlich Schrauben erwärmen. Ferner ist es ratsam, die hintere Verkleidung der Lehne abzunehmen. Dies erleichtert beim Wiedereinbau die Justage und Montage der Beschläge auf die starre oder flexible Verbindungswelle zwischen den Beschlägen.

Die Beschläge mit Verstellrad gibt es in zwei unterschiedlichen Ausführungen. Frühe Ausführung bis ca. 07.1985 Verstellrad mit Deckel. Späte Ausführung ab ca. 07.1985

01_Repsatz_Sitzbeschlag_MB107_1280

Verstellrad abgerundet ohne Deckel. Bei der späten Ausführung sitzt das Rad auf einem Zahnkranz und wird im Normalfall einfach abgezogen. Bei der frühen Ausführung wird der Deckel des Handrades durch Einführen eines Schraubenziehers herausgehebelt. Darunter befindet sich eine Spannsicherung, die verdreht werden muss um das Verstellrad abnehmen zu können.

Bei der frühen Ausführung mit Verstellrad muss zuerst die Spannsicherung und dann die Halterung abgenommen werden, bevor der Beschlag zerlegt werden kann. Die Spannsicherung besteht aus Federstahl und ist als Ersatzteil nicht mehr lieferbar. Die drei Laschen der Spannsicherung vorsichtig mit einem Körner wie abgebildet nach oben aufweiten. Vor dem erneuten Einbau müssen die drei Laschen der Sicherung vorsichtigt zurückgebogen werden damit das Teil sicher in die Nut einrasten kann.

02_Repsatz_Sitzbeschlag_MB107_1280

03_Repsatz_Sitzbeschlag_MB107_1280

Bei allen Beschlägen müssen die Bolzen der Abdeckplatte, wie hier abgebildet, „aufgeflext“ werden und die Bolzenreste mit einem Körner ausgetrieben werden. Danach können die Beschläge geöffnet werden.

04_Repsatz_Sitzbeschlag_MB107_1280

05_Repsatz_Sitzbeschlag_MB107_1280

Beim Zerlegen der Beschläge ohne Verstellrad ist Vorsicht geboten, da diese ein Nadellager enthalten, welches auch schon mal defekt ist oder sich bei falscher Handhabung zerlegt. Nachfertigung als Messingbuchse auf Nachfrage möglich.

06_Repsatz_Sitzbeschlag_MB107_1280

Alle Beschläge sorgfältig reinigen und dann die Reibbeläge wie abgebildet und oben beschrieben einbauen. Die PTFE Reibbeläge sollten nur ohne Schmiermittel verbaut werden. Die Metallbuchsen können leicht geschmiert werden.

07_Repsatz_Sitzbeschlag_MB107_1280

08_Repsatz_Sitzbeschlag_MB107_1280

Abdeckung provisorisch verschrauben und Spiel überprüfen. Danach wie abgebildet mit Schraubensicherung „hochfest“ sichern und fest verschrauben. Alternaiv können die Beschläge auch wie original mit Vollnieten (keine Hohlnieten verwenden!) verpresst werden. Dafür wird aber eine geeignete Presse mit der passenden Halterung benötigt.

09_Repsatz_Sitzbeschlag_MB107_1280

Bei Beschlag mit Verstellrad früh, Halterung einbauen und Spannsicherung wie abgebildet mit einem Schlag anbringen.

10_Repsatz_Sitzbeschlag_MB107_1280

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel